Flüchtlinge

Wir erleben einen Strom an Flüchtlingen, die aus dem nahen Osten oder aus Afrika nach Europa kommen. Warum kommen diese Menschen zu uns?

Sie erleben in ihren Heimatländern Verfolgung, Krieg oder wirtschaftliche Not. Würden wir uns in diese Lage versetzen, verstünden wir, warum Menschen dazu bewegt werden, ihre Heimat zu verlassen. Vielen von uns ist dies glücklicherweise nicht so leicht möglich sich diese Leiden vorzustellen. Deutschland hat in seiner Vergangenheit schon viel Leid erlebt und verursacht. Daher sollte die Gesellschaft darauf achten, das so etwas nicht wieder passiert. Vielmehr könnte uns unsere eigene Geschichte dazu führen, dass wir Fürsorge für Schutzbedürftige ausüben und mit offenen Armen auf die Flüchtlinge zugehen.

Nachhaltigkeit

Warum Nachhaltig?

Was ist Nachhaltigkeit?

Für mich ist Nachhaltigkeit immer mehr ein Thema geworden. Daher habe ich mich dazu entschlossen den Bereich mit dem Namen Ökologie zu einem neuen Bereich umzubenennen. In diesem neuen Bereich geht es um Nachhaltigkeit. Es gibt dazu Definitionen reichlich im Netz zu finden. Auch die Bundesregierigun setzt sich u.a. hier mit dem Thema auseinander. Aber weit mehr geht es vielen Menschen auf der Welt, und gerade in den reicheren Ländern darum, nachhaltig zu sein. Für mich setzt sich Nachhaltigkeit aus den Punkten der folgenden Abbildung zusammen.

Ökokiste

Ökokiste

Die Ökokiste beziehe ich seit ein paar Wochen unregelmäßig. Mein Eindruck: durchweg positiv.
Da ich in Leipzig wohne suchte ich natürlich nach einem regionalen Anbieter aus der Nähe und einen der über das deutsche und europäische Biosiegel hinaus geht. Ich will 100% Bio. Daher hörte ich mich um und bekam den Tipp von einer Kollegin, die selbst beliefert wurde und damit zufrieden ist. Da machte ich mich also auf die Suche und ließ mir meine erste Ökokiste liefern. Die Kiste wird vom Lobacher Hof aus Kreuma geliefert (zur Website: http://www.oekokiste-leipzig.de).

Bau von Tierfabriken nicht willkürlich

Der verlinkte Beitrag zeigt, dass es nun möglich ist, den Bau von Massentierhaltungsanlagen zu verhindern. Ein wichtiger Schritt in Sachen nachhaltiger Tierhaltung und ökologischerem Essen.

Link: http://blog.campact.de/2012/02/tierfabriken-stoppen-huhnertanz-vorm-kanzleramt/